Menü
DE
© Berlin Partner

Aerospace Kompetenzzentrum Berlin

Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist eine der wichtigsten Zukunftsbranchen der Hauptstadtregion. Sie verbindet hohes Innovationsniveau mit anspruchsvollen Technologien.

Die Hauptstadtregion zählt zu den drei bedeutendsten Luft- und Raumfahrt-Regionen in Deutschland. Mit Global-Playern wie Planet LabsRolls-Royce, MTU und Lufthansa Bombardier Aviation Services sind Luftfahrt- und Raumfahrtunternehmen von Weltruf in der Region. In ihrem Umfeld bieten sich für kleine und mittlere Unternehmen vielfältige Chancen als Zulieferer oder im Dienstleistungs-, Sicherheits- oder IT-Bereich. Sie alle profitieren gleichermaßen vom außergewöhnlich starken wissenschaftlichen Potenzial der Region.

Warum Berlin?

„Kleinsatelliten sind die Zukunft der Raumfahrt; Berlin ist sowohl die Wiege dieser Technologie als auch heute der wichtigste deutsche Standort. Seit mehr als 20 Jahren findet diese Innovation in Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten statt. Damit ist die Wertschöpfungskette von der Systemtechnik bis zur Vermarktung von Datenprodukten in der Hauptstadtregion zu Hause.“

Dr. Sebastian Scheiding
Dr. Sebastian ScheidingGeschäftsführer Astro- und Feinwerktechnik Adlershof GmbH

Zahlen und Fakten

  • Rund 7.500 Spezialisten, Techniker und Ingenieure arbeiten in den Aerospace-Unternehmen der Hauptstadtregion
  • Etwa 17.000 Beschäftigte sind in der luftverkehrsbezogenen Wirtschaft tätig
  • Schauplatz einer der umsatzstärksten und weltweit drittgrößten Branchenmesse, der Innovation and Leadership in Aerospace Berlin (ILA).
  • Optimale Vernetzung der regionalen Aerospace Industrie in der Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA)
  • Regionale Kernkompetenzen der Unternehmen in Satellitentechnologien, Antriebstechnik, Maintenance, Overhaul und Repair (Flugzeuginstandhaltung), Simulation, Testing, Engineering und Softwareentwicklung
© Berlin Partner

Luft- und Raumfahrtindustrie

Nutzen Sie unsere interaktive Branchenkarte, um sich über ausgewählte Standorte und infrastrukturelle Gegebenheiten zu informieren - in 2D und in 3D.

Zur Branchenkarte


Kompetenzzentrum für Raumfahrttechnologien und New Space

Traditionell ist der regionale Raumfahrtsektor durch das Segment der Kleinsatelliten geprägt. Drei Akteure der Region stellen komplette Kleinsatelliten her: Astro-Feinwerktechnik GmbHBerlin Space Technologies und die TU Berlin. Die TU Berlin ist weltweit die Universität mit den meisten Satelliten im Orbit.

Mit dem Thema ‚New Space‘ erobert eine wachsende Anzahl von hier angesiedelten Startups den neuen Markt. So wollen die PTScientists GmbH beispielsweise 2021 in Kooperation mit AUDI zwei Rover auf den Mond fliegen und zur Landestelle von Apollo 17 fahren lassen.

Mehr als 70 Unternehmen, Ausbildungs- (z. B. beSpace GmbH) und Forschungszentren (z. B. DLR, HU Berlin, Ferdinand Braun Institut), die in der Hauptstadtregion verankert sind, streben in den Weltraum und bilden mit ihren verschiedenen Expertisen und Spezialisierungen ein ganzheitliches, interdisziplinäres, regionales Kompetenzzentrum für Raumfahrttechnologien und -anwendungen.


Regionale Drohnentechnologien erobern den Markt

Zu den etablierten Aktivitäten sind die zivilen unbemannten Flugsysteme neu hinzugekommen. Hier zeichnet sich eine große Dynamik in Bezug auf Anwendungen und Dienstleistungen ab. Über 60 Akteure aus den Bereichen Forschung (z. B.  DAI Labor, das European Aviation Security Center), Entwicklung (z. B. germandrones GmbHservice-drone.de GmbH, BärDrones) und Anwendung (z. B. Airteam) tragen dazu bei, dass die Hauptstadtregion zu einem führenden Standort für unbemanntes Fliegen wird.

Netzwerke, Initiativen und Verbände

BBAA

Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA e.V.): Ein starkes Luft- und Raumfahrtnetzwerk in der Region

Regional engagiert sich das Branchennetzwerk BBAA gemeinsam mit dem Clustermanagement für eine weitere Stärkung der Region in der Luft- und Raumfahrt. Die BBAA koordiniert und unterstützt etablierte FuE-Kooperationen speziell in den Themen der energieeffizienten Luftfahrt, digitale Lösungen in der Luft- und Raumfahrt und im Thema New Space.


DRONEMASTERS

Die DroneMasters Boost GmbH ist ein in Berlin ansässiger Incubator for Drone Related Business. Sie vernetzen, beraten und begleiten rund um den Themenkomplex Drohnen. Als strategischer Investor beteiligen sie sich an jungen Unternehmen und Startups, die sich dem Thema Automated Aerial Mobility verschrieben haben. Außerdem veranstalten sie zahlreiche Veranstaltungsformate: DRONEMASTERS Meetup, DRONEMASTERS Convention, DRONEMASTERS Summit, DRONEMASTERS Mobility Conference, die die Basis für Wissensaustausch und Technologietransfer auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene ermöglichen.


CURPAS e.V. (Civil Use of Remotely Pilotes Aircraft Systems)

CURPAS, das Netzwerk besteht aus Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen, die hauptsächlich in der Region Brandenburg/ Berlin ansässig sind, mit dem Ziel, das Zukunftsthema Innovationen rund um unbemannte Systeme zu nutzen und weiter zu entwickeln.


EASC e.V. (European Aviation Security Center)

Das European Aviation Security Center ist das herstellerunabhängige Forschungszentrum für Luftsicherheit in Europa.

Das European Aviation Security Center e.V. (EASC e.V.) wurde im Mai 2008 als gemeinnütziger Verein mit dem Ziel gegründet, durch Unterstützung von Firmen, Forschungsinstituten, Universitäten und Behörden

  • Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur nachhaltigen technischen und organisatorischen Gewährleistung der Luftsicherheit im europäischen und internationalen Luftverkehr voranzutreiben; hierbei sollen auch die gesellschaftlichen Auswirkungen der Anwendungen von Sicherheitstechnologien und Verfahren untersucht werden,
  • ein auf Luftsicherheit spezialisiertes Forschungs- und Validierungszentrum am Flugplatz Schönhagen zu etablieren,
  • moderierend zwischen den Luftsicherheitsbeteiligten zu wirken und eine neutrale Plattform des Austauschs zu schaffen.

Ihr Ansprechpartner

Sascha Tiede

Sascha Tiede

Bereichsleiter
Verkehr | Mobilität |
Logistik


sascha.tiede@berlin-partner.de