Menü
DE
© Berlin Partner

Medizintechnik

Die Hauptstadtregion gehört zu den führenden Medizintechnikstandorten in Europa und weist seit vielen Jahren eine hohe Wachstumsdynamik auf.

Viele der in der deutschen Hauptstadtregion angesiedelten Medizintechnik-Unternehmen sind klein bis mittelständisch geprägt und befinden sich in ihren Geschäftsfeldern unter den Weltmarktführern. Sie profitieren von hervorragender akademischer Forschung und den vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten mit renommierten wissenschaftlichen Einrichtungen und Kliniken vor Ort wie:

  • Charité – Universitätsmedizin Berlin,
  • Deutsches Herzzentrum Berlin, 
  • Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin,
  • Deutsches Rheumaforschungszentrum,
  • das Institut für Mikro- und Medizintechnik der TU Berlin oder
  • das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik.

Warum Berlin?

„Berlin bietet mit seinen Kliniken und Forschungseinrichtungen ein einmaliges Umfeld für mittelständische Unternehmen der Medizintechnik zum Nutzen des Patienten und ist Basis für unseren unternehmerischen Erfolg.“

Dr. Clemens Scholz
Dr. Clemens ScholzGeschäftsführer W.O.M. World of Medicine GmbH

Die Branche ist sehr heterogen aufgestellt und reicht von der Softwareentwicklung für digitale Gesundheitslösungen und Bildgebung  über die Entwicklung von elektromedizinischen und medizintechnischen Geräten bis hin zur Herstellung medizinischer Hilfsmittel für Orthopädie und Pflege. Zu den herausragenden Medizintechnik-Unternehmen am Standort zählen u.a.:

  • Biotronik,
  • B. Braun Melsungen,
  • Berlin Heart,
  • Eckert & Ziegler,
  • Karl Storz Endoskope Berlin,
  • Ottobock,
  • W.O.M. World of Medicine,
  • Zimmer Biomet.

(Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie)

© Berlin Partner

Gesundheitswirtschaft in der Hauptstadtregion

Nutzen Sie unsere Übersichtskarte, um sich über ausgewählte Standorte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen in der Hauptstadtregion zu informieren - in 2D und in 3D.

Zur Branchenkarte


Netzwerke

Zur Bündelung und optimalen Nutzung der vorhandenen Expertise und Ressourcen hat man sich in der deutschen Hauptstadtregion früh auf die Gründung spezialisierter Netzwerke besonnen. Diese haben die Entwicklung der Region zu einem der führenden Standorte für Life Sciences in Europa maßgeblich mit vorangetrieben.


(Quelle Zahlen in Branchengrafik: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH)